zum Coronavirus-Newsticker

 

Auf Ihre Steuern spezialisiert

Steuern, Finanzen und juristische Fragen sind immer stärker miteinander verflochten. Die Rechtsprechung verschiebt sich zunehmend auf die europäische Ebene.

Das Wesentliche: Ihr Erfolg

wetreu behält für Sie den Überblick in Sachen Steuerberatung, Wirtschaftsprüfung und betriebs-wirtschaftliche Beratung. Kompetent, individuell und persönlich.

Mit über 50 Niederlassungen und ca. 600 Mitarbeiter*innen sind wir auch in Ihrer Nähe für Sie da – von Mensch zu Mensch.

Ihr Anliegen und Ihr Erfolg sind unsere Aufgabe.

Wir freuen uns auf Sie!

Bestens beraten – individuell in Ihrer Nähe

Aktuelles

Nach § 25 Abs. 5 GrStG können Gemeinden aus städtebaulichen Gründen für baureife, aber unbebaute Grundstücke einen höheren Hebesatz festlegen, wenn auf diesen keine Bebauung erfolgt (Grundsteuer C). Betroffen sind unbebaute Grundstücke, die der Grundsteuerpflicht unterliegen und innerhalb oder außerhalb eines Plangebiets trotz Baureife nicht baulich genutzt werden. Dabei sollen Hinderungsgründe zivilrechtlicher Art, die einer sofortigen Bebauung entgegenstehen, bei der Beurteilung der Baureife außer Betracht bleiben. 

weiterlesen

9. Bebaute Grundstücke im Sachwertverfahren

Das Sachwertverfahren ist für Geschäftsgrundstücke, gemischt genutzte Grundstücke, Teileigentum und sonstige bebaute Grundstücke maßgeblich. Im Sachwertverfahren ist der Wert der Gebäude (Gebäudesachwert) getrennt vom Bodenwert zu ermitteln (§ 258 Abs. 1 BewG). Eine schematische Übersicht zum typisierten (vereinfachten) Sachwertverfahren nach den

§§ 258 bis 260 BewG enthält die Gesetzesbegründung (BT-Drs. 19/11085 vom 25.6.2019).